top of page

Mehr Wanderunfälle: unterwegs mit der Flugrettung

Wenn es warm und sonnig ist, sind sie besonders gefordert: Die Luftretter von Air Glacier. Der rekordwarme Herbst hat viele Berg-Gängerinnen und Wanderer in die Höhe gelockt. Für die Rettungsteams heisst das mehr kaputte Knie und ausgekugelte Schultern. Bei den Unfällen oft Thema: Selbstüberschätzung und schlechte Ausrüstung.





Als Anbieterin professionell geführter Wanderungen und Schneeschuhtouren ist mir die Sicherheit meiner Gäste enorm wichtig. Gerne gebe ich dir nachfolgend Antworten auf meines Erachtens wichtige Fragen.

Vielleicht hast du ein bestimmtes Tourenziel oder ein Wanderung, die du dir alleine oder mit deinen Freunden nicht zutraust - oder du hast weder Zeit noch Lust, die ganze Tourenplanung zu machen und danach auch die Verantwortung zu tragen, wenn ihr unterwegs seid. Allenfalls ist eine professionell organisierte und geführte Wanderung, wie ich oder meine BerufskollegInnen dies anbieten, eine prüfenswerte Alternative, wie du dein Ziel trotzdem erreichen kannst.



Warum mit einer professionellen Wanderleitung unterwegs sein, die zudem noch kostet?


Immer mehr Menschen sind in den Bergen unterwegs frei nach dem Motto: Wandern, das kann man einfach. Häufig fehlt jedoch das Bewusstsein, dass Wandern kein Spaziergang ist, sondern eine Sportart, die entsprechende Übung und vor allem Vorbereitung braucht. Gemäss der Beratungsstelle für Unfallverhütung BfU ist jede und jeder Vierte auf einer Bergwanderung ungenügend vorbereitet, hat sich also nicht über Länge, Wetterverhältnisse oder Wegschwierigkeiten informiert. Das hat zur Folge, dass immer mehr Menschen auf ihren Wanderungen verunfallen. Häufig handelt es sich um Unfälle, die vermeidbar wären.


Wer an einer geführten Wanderung teilnimmt, braucht sich nicht nur um viele Dinge, wie die Routenplanung, Fahrplan oder bei mehrtägigen Wanderungen die Unterkunft, nicht selbst zu kümmern, sondern profitiert auch während der Wanderung vom Wissen, wie mit Überraschungen der herausfordernden Sorte umzugehen ist. Der:die professionelle Wanderleiter:in ist behilflich, Gefahrenstellen sicher zu bewältigen oder bei einem Schlechtwettereinbruch für den nötigen Schutz zu sorgen.


Das Planen, Organisieren und Durchführen einer Wanderung, Schneeschuh-Tour, etc. mit einer professionell ausgebildeten Wanderleitung auf Stufe eidg. Fachausweis (UIMLA) entspricht einer Dienstleistung, welche wie in anderen Branchen auch üblich, eine entsprechende Entschädigung bedingt.



Woran erkenne ich eine:n professionelle:n Wanderleiter:in?

UIMLA Logo

Eine:n professionelle:n Wanderleiter:in ist Mitglied der Union of International Mountain Leader Associations (UIMLA; deutsch Vereinigung der internationalen Bergwanderleiter). Die wichtigsten Ziele der UIMLA sind die Vertretung des Berufsstandes auf internationaler Ebene und die Festlegung von Qualifikations- und Qualitätsstandards, die für alle angeschlossenen Verbände und deren Mitglieder verpflichtend sind.


Was bedeutet das Label «Swiss Mountain Training»?

SMT, Swiss Mountain Training, Bergführerverband

Das Swiss Mountain Training sensibilisiert im Hinblick auf die Gefahren der Bergwelt und vermittelt das korrekte Verhalten bei Lawinenniedergängen. Der:die Kursanbieter:in verpflichtet sich, das entsprechende Ausbildungssystem mit Zertifizierung gemäss den Qualitäts- und Sicherheitsstandards der Schweizer Bergführer durchzuführen.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page